Porsche feiert den 911 Targa

In den nächsten Jahren wird Porsche vier neue Sammlerstücke auf den Markt bringen. Das erste Fahrzeug der „Heritage Design Edition“ ist da und basiert auf dem Porsche 911 Targa. In der Farbe Cherry Metallic möchten wir den auch gern in unsere Garage stellen.

Vorschau(öffnet in neuem Tab)

Porsche 911 Targa

Der Porsche 911 Targa ist schon ein besonderes Auto. Mit Tradition. In den 60ern wurde er als halb offene Porsche-Variante zum erstem Mal lanciert, jetzt, 2020 wird der neue Porsche in der achten Generation lanciert – in einer limitierten Edition mit ganz besonderen Details. Dank hauseigener Heritage Edition folgen in den nächsten Jahren mehrere limitierte Sondermodelle in Kleinstserie – alle ausgestattet mit historischen Details, die auf ein modernes Fahrzeug treffen.

„Mit den Heritage Design Modellen wecken wir bei Kunden und Fans Erinnerungen an die 50er-, 60er-, 70er- und 80er-Jahre.“, sagt Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG.

Porsche 911 Targa – Klassiker neu interepretiert

Die erste Linie der Porsche 911 Targa wurde 1965 vorgestellt. Der Klassiker unter den Cabrios – mit dem neuen Design wird der 911 Targa in die moderne Gegenwart zu führen. Dazu gehört zum Beispiel beim Modell Targa 4S ein 450 PS starker Bi-Turbomotor. In 3,8 Sekunden von 0 auf Hundert, Spitzengeschwindigkeit 304 km/h.

Porsche 911 Targa

Die exklusive Farbe Cherry Metallic ist eine der fünf erhältlichen Exterieurfarben, dazu goldfarbene Schriftzüge im Stil der Fünfziger, hochwertige Folierungen in weiß, eine exklusive Lederausstattung oder Kordsamt zaubern ein Sammlerobjekt der Extraklasse. Um die geht es bei dieser Kollektion zum größten Teil dann auch. Exklusiv für Käufer der Heritage Edition wurde auch ein hochwertiger Chronograph entworfen. Übrigens, ganz klassisch. Eine Smartwatch kam für Gerhard Novak, General Manager von Porsche Design Timepieces, nämlich nicht infrage: „Wir zitieren ja Historie. Außerdem ist eine mechanische Uhr gerade beim Zukunftsthema Emissionsfreiheit hochaktuell.“

Porsche 911 Targa

Ab Herbst sollen die Modelle mit viel Liebe zum Detail beim Händler stehen, Kostenpunkt liegt bei um die 180.000 Euro aufwärts. Na dann, einsteigen bitte.

Weitere Beiträge
Ein Schwede für alle Fälle